Kanalnetzberechnung

Im Zuge der generellen Entwässerungsplanung führen wir hydrodynamische Kanalnetzberechnungen durch. Zu unseren Kunden gehören Kommunen, Eigenbetriebe, Stadtwerke, Abwasserverbände und private Kanalnetzbetreiber.

Je nach Anforderung und Aufgabenstellung verwenden wir unterschiedliche Modelle. Zur Kalibrierung unserer Berechnungen verfügen wir über spezielle Werkzeuge, die wir im Zuge unserer Projektarbeit eigens stetig weiterentwickeln.

Bei der Bearbeitung greifen wir auf vorhandene Datenmaterialien zurück. Für eventuell auftretende Schnittstellenprobleme steht unser Software-Team bereit.

Fehlen wichtige Daten oder werden Unplausibilitäten festgestellt, kann unser Team von erfahrenen Vermessern eingesetzt werden.

Durch unsere Mitarbeit in Fachgremien der DWA und regelmäßige Seminararbeit unterstützen wir die inhaltliche Weiterentwicklung von Merkblättern und Regelwerken.

Noch heute werden Kanalnetzberechnungen häufig ohne Kalibrierung durch Niederschlag-Abfluss-Messungen durchgeführt und daraus erhebliche Investitionen abgeleitet, ohne die Entwässerungssicherheit in entsprechendem Maß zu erhöhen. In diesen Fällen empfehlen wir, eine Kalibrierung durchzuführen, die auch nachträglich zu einer vorhandenen Kanalnetzberechnung ergänzt werden kann.

Bitte sprechen Sie uns an, gerne beraten wir Sie unverbindlich und entwickeln eine optimale Vorgehensweise.

Sie suchen Ingenieurleistungen zu Stadtentwässerung?